Datenschutz

 

Information zum Datenschutz gem. Art. 13 DSGVO

I. Bezeichnung des Verarbeitungsvorgangs

Diese Internetseite wird für die Meldung von Testangeboten zur Durchführung kostenloser Corona-Schnelltests (Bürgertestungen nach § 4a TestV) durch Stellen, die im Sinne von § 6 Abs. 1 Satz 1 TestV Leistungserbringer oder Beauftragte sind, betrieben. Außerdem dient die Seite dem Zweck, die Informationen über die gemeldeten Teststellen in einer durchsuchbaren Übersicht öffentlich verfügbar zu machen, um den Nutzerinnen und Nutzern des Angebots zu ermöglichen, eine Teststelle in ihrer Nähe zu finden.

II. Kontaktdaten der Verantwortlichen

  • Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
    Sonnenbergerstr. 2/2a
    65193 Wiesbaden
    Tel.: +49 (611) 3219-3607
    E-Mail: testungen@hsm.hessen.de

III. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

  • Datenschutzbeauftragter
    Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
    Sonnenberger Straße 2/2a
    65193 Wiesbaden
    Tel: +49-611-3219-0
    Fax: +49-611-32-719-3700
    Email: datenschutz@hsm.hessen.de


IV. Zwecke der Datenverarbeitung

Wir erheben personenbezogene Daten der User, die sich auf unserer Webseite registrieren, um ein Testangebot einzutragen. Dafür ist die Angabe von Namen und E-Mail-Adresse notwendig. Grundsätzlich verarbeiten wir die Daten nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten unserer Nutzer erfolgt nur nach Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

V. Betroffene Personen und Kategorien der erhobenen Daten

Betroffene Personen sind Anbieter einer Teststelle für die Durchführung kostenloser COVID-19-Schnelltests sowie die Nutzer der Seite, die ein Testangebot in ihrer Nähe suchen.

Erhoben werden bei der Registrierung Stammdaten (Vor- und Nachname) sowie eine Emailadresse. Von Nutzern der Seite, die das Angebot zum Zwecke der Suche nach einer Teststelle aufsuchen, werden Nutzungsdaten gespeichert (siehe Punkt 7.7.)

VI. Hosting

Das Internet-Angebot wird von der HA Hessen Agentur GmbH als technischem Dienstleister in unserem Auftrag und nach unseren Vorgaben vorgehalten.

VII. Unser Umgang mit Ihren Daten

1) Personenbezogene Daten:

Gemäß Artikel 4 DS-GVO sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person ist.

2) Kontaktformular:

Wenn Sie uns Daten zu Ihrer Person im Rahmen einer Anfrage über unser Kontaktformular zur Verfügung stellen, verwenden wir diese Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben gemäß Art. 51, 55 und 57 DS-GVO, § 40 BDSG und § 13 HDSIG ausschließlich zu dem Zweck, zu dem sie uns diese Daten übermitteln: Zur Beantwortung Ihrer Fragen. Die Bereitstellung personenbezogener Daten zu Ihrer Person gegenüber dem HMSI zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erfolgt auf freiwilliger Basis.

3) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: 

  • Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO

4) Speicherdauer und Speicherfristen:

Wir behalten uns vor, die im Zuge der Registrierung sowie die für die Anzeige einer Teststelle erhobenen Daten für einen Zeitraum von einem Jahr zu speichern.

7) Nutzungsdaten:

Bei jeder Anforderung einer Internetdatei werden folgende nicht personenbeziehbare Zugriffsdaten für statistische Auswertungen gespeichert:

  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • der Name der aufgerufenen Datei,
  • das Datum und die Uhrzeit der Anforderung,
  • die übertragene Datenmenge
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.),
  • die Zugriffsart (GET, POST)
  • den verwendeten Browser bzw. das verwendete Betriebssystem,
  • die anonymisierte IP-Adresse des anfordernden Rechners,
  • die Session-ID
  • Cookies

Aus Gründen der Datensicherheit, also um unerlaubte Zugriffe aufklären oder Missbrauch der Internetseite verhindern zu können, wird die vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners erfasst, gespeichert und sieben Tage nach dem Ende des Zugriffs automatisch gelöscht.

8) Übermittlung an ein Drittland

Es erfolgt keine Datenübermittlung an ein Drittland.

VIII. Betroffenenrechte

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach der Datenschutz-Grundverordnung insbesondere folgende Rechte:

  • Recht aus Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung, soweit sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständig sind (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, soweit eine der Voraussetzungen nach Art. 17 DSGVO zutrifft. Art. 17 Abs. 3 DSGVO enthält Ausnahmen vom Recht auf Löschung zur Ausübung der Meinungs- und Informationsfreiheit, zur Erfüllung rechtlicher Speicherpflichten, aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit, für öffentliche Archivzwecke, wissenschaftliche, historischen und statistische Zwecke sowie zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, insbesondere
    • soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit;
    • wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, die betroffene Person aber statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangt;
    • wenn die betroffene Person die Daten zur Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder zur Verteidigung gegen solche benötigt und deshalb nicht gelöscht werden können, oder
    • wenn bei einem Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO noch nicht feststeht, ob die berechtigten Interessen der Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
  • Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten aus persönlichen Gründen, soweit kein zwingendes öffentliches Interesse an der Verarbeitung besteht, das die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

IX. Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde beim Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Postfach 3163, 65021 Wiesbaden, Tel.: +49 611 1408-0, E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de), wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

Stand der Information: 17. März 2021